• Jugendliche_freuen_sich_ueber_einen_erfolgreichen_abschluss.JPG

    Durchstarten

    Erfolgsgeschichten

    Teilnehmer und Ehemalige aus dem BBW Nordhessen im Interview

  • bbw.jpg

    BBW Nordhessen

    An unseren Standorten in Bad Arolsen und Kassel können junge Menschen mit Lern- und Körperbehinderungen, aber auch mit seelischen Beeinträchtigungen, in mehr als 20 Berufen ihre Ausbildung beginnen. Je nach Bedarf leben sie während dieser Zeit in unserem Wohndorf.

  • Gruppenarbeit.jpg
  • Werken.jpg

Corona-Virus

Wie wir mit dem Thema umgehen, finden Sie hier:

Sehr geehrte Teilnehmende,

wir hoffen, dass Sie schöne Ostertage erlebt haben und Sie gesund und munter sind.

Das Berufsbildungswerk, der Lernort Wohnen (der Wohnbereich) und die staatliche Berufsschule bleiben über den 19. April 2020 hinaus geschlossen. Wir wissen noch nicht genau, wann uns die Politik genehmigt wieder die Schule und die Ausbildung im BBW zu starten. Die Mitarbeitenden des Berufsbildungswerkes Nordhessen und der staatlichen Berufsschule melden sich bei Ihnen persönlich und geben Ihnen Bescheid wann wir wieder starten.

 In diesen Tagen und Wochen der Corona-Krise brauchen wir alle Geduld und Kraft. Wir, die Lehrer und Lehrerinnen der staatlichen Berufsschule und die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Berufsbildungswerkes Nordhessen möchten Ihnen Danke sagen, dass Sie

  • sich auf neue Lernformen einlassen
  • mit uns zusammen durchhalten
  • so toll mitarbeiten

Wir bekommen das zusammen hin! Bleiben Sie gesund und bleiben Sie mit uns in Kontakt.

Es grüßen Sie herzlich

Die Mitarbeitenden des Berufsbildungswerkes Nordhessen und der staatlichen Berufsschule

Sehr geehrte Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Berufsvorbereitenden Maßnahmen und der Ausbildungen im Bereich des Berufsbildungswerkes Nordhessen.

Durch die Corona-Krise wurden wir gezwungen die Förderung und die Ausbildung mit Ihnen mit anderen Möglichkeiten durch zu führen. Andere Möglichkeiten sind zum Beispiel:

  • Die Kontaktaufnahme mit Signal oder Threema
  • Die Zusammenarbeit mit Citrix
  • Das Nützen von Lern-Plattformen wie Moodle

Wir möchten Sie über Ihren Datenschutz bei der Nutzung von anderen Möglichkeiten der Förderung und Ausbildung informieren. Wir achten bei Nutzung auf folgend Dinge:

  1. Keine Daten von Ihnen werden an Andere, die nicht direkt mit der Förderung und der Ausbildung zu tun haben, von uns weitergegeben, auch nicht an den Hersteller der Programme und der Plattformen.
  2. Unsere Mitarbeiter wurden darauf hingewiesen, dass eine Verarbeitung von schützenswerten (sensible) Daten (z.B. Daten mit politischen Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, und viele mehr) unterbleibt. Weitere schützenswerte Daten finden Sie unter Artikel 9 der Datenschutzgrundverordnung.
  3. Wir werden nach vorhergehender Androhung Datenkonten (Accounts) sperren, oder sperren lassen, wenn wir vermuten dass Andere, die nichts mit der Förderung und Ausbildung im BBW Nordhessen zu tun haben, Ihre Daten benützen.
  4. Wir benützen keine Server von Staaten, die sich nicht an Besondere Datenschutzrichtlinien halten.
  5. Wir sind bei Fragen zur Datenschutzgrundverordnung für Sie zuständig.
  6. Wir haben uns verpflichtet, die Bundesagentur für Arbeit und Ihre Heimat-Agentur für Arbeit bei der Erfüllung Ihrer Rechte zu unterstützen.
  7. Daten werden von uns gelöscht, wenn sie nicht mehr für die Aufgabenerledigung gebraucht werden.
  8. Videoaufnahmen zum Beispiel mit Skype, Threema oder Signal werden nach den gemeinsamen Besprechungen gelöscht.
  9. Vertragliche und gesetzliche Fristen zur Löschung von Daten (zum Beispiel bei Prüfungen) bleiben erhalten.
  10. Wir werden die Bundesagentur und deren Datenschutzbeauftragten unverzüglich informieren, wenn Ihre Daten abhanden kommen, oder von nicht befugten Personen eingesehen werden können.

Bitte besprechen Sie diese Punkte des Datenschutzes auch noch einmal mit Ihren zuständigen Bildungsbegleitungen oder den Casemanager*innen. Wenn Sie alle Punkte verstanden haben und wir Ihre Fragen rund um den Datenschutz mit ihnen klären konnten, bitte wir Sie um eine Einwilligungserklärung.

Es grüßt Sie herzlich Uwe Stickel

Digital statt analog: So sehen die Lehr- und Lernprozesse der BBW-Teilnehmenden durch die Beschränkungen der Coronakrise aktuell aus. Ganz konkret bedeutet das für die Praxis, dass Aufgaben und Lernangebote von den Teilnehmenden von zu Hause bearbeitet und persönlich mit unseren Fachkräften sowie in „virtuellen Klassenzimmern“ besprochen werden.

Diese Umstellung fordert alle Beteiligten neu heraus. Das Casemanagement, Die Bildungsbegleiter*innen, die Lehrkräfte, die Ausbilder*innen und Fachdienstmitarbeitenden, nutzen verschiedene digitale Lern-, Trainings- und Coaching-Plattformen, um die Unterrichtsmaterialien und den Lernstoff zu den Teilnehmenden zu transportieren. Zusätzlich werden Arbeitsmaterialien per Post versendet. Unsere Fachkräfte sind nach wie vor im BBW Nordhessen erreichbar und stehen unseren Teilnehmenden telefonisch, per E-Mail oder via Messangerdienste zur Seite.

Fachdienste, wie Psychologen und Ärzte, sind ebenfalls weiter für unsere Teilnehmenden da. Denn die individuellen Bedarfe müssen gerade jetzt weiter berücksichtigt und aufgefangen werden.  

Das Berufsbildungswerk Nordhessen an seinen Standorten Bad Arolsen und Kassel erfüllt weiter seinen gesetzlichen Auftrag – junge Menschen mit Behinderungen fit für ihr späteres Berufsleben machen. Gerade jetzt in dieser Krise sind und bleiben Berufsbildungswerke für sie wichtige Anlaufstellen.

Vor dem Hintergrund der Vermeidung sozialer Kontakte und zum Schutz der Rehabilitand*innen sowie aller Beteiligten greift das BBW Nordhessen

  • die Leitlinien der Bundesregierung zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland  (wonach Zusammenkünfte in „sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich“ zu verbieten sind); die  Regelungen treten in Hessen mit Wirkung ab Mittwoch, dem 18. März 2020, in Kraft

  • die Empfehlung der Dt. Rentenversicherung Bund auf, die berufliche Qualifizierung zunächst bis zum 19. April 2020 nicht mehr in den Einrichtungen durchzuführen

auf und gibt folgendes bekannt:

Die Qualifizierungsmaßnahmen werden vorübergehend auf andere Art und Weise organisiert. Dabei sind, je nach Art und Stand der Maßnahme, z.B. die Zurverfügungstellung von Lerninhalten über elektronische Medien, über E-Mail oder Online-Plattformen, Eigenstudium oder –lektüre zu nutzen.

Die Qualifizierung wird also unter diesen besonderen Umständen fortgesetzt, die Leistung wird insoweit nicht unterbrochen.

 

Einfach gesagt:

Zum Schutz unserer Teilnehmer und Teilnehmerinnen und den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, die im BBW Nordhessen ihre Berufsschule, ihre Berufsvorbereitung und ihre Ausbildung besuchen oder dort arbeiten, werden wir ab Mittwoch, den 18. März 2020 die Ausbildung umstellen.

Viele wichtige Behörden empfehlen diesen Schritt, zum Beispiel:

  • die Bundesregierung
  • die deutsche Rentenversicherung
  • die Bundesagentur für Arbeit

Ab Mittwoch, den 18. März 2020 werden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen nicht mehr in den Gebäuden des BBW Nordhessen unterrichtet. Sie reisen ab dem 17. März heim. Die Beschulung und Ausbildung  werden wir mit den Teilnehmer*innen vorübergehend anders organisiert.

Die Lerninhalte werden wir den Teilnehmenden elektronisch oder per Post zukommen lassen. Dabei können E-Mail oder Online-Plattformen zum Lernen und zum Austausch mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des BBW Nordhessen und der Staatlichen Berufsschule genützt werden.

Die Beschulung, Förderung und Ausbildung wird unter besonderen Bedingungen fortgesetzt und die Angebote an die Teilnehmenden nicht unterbrochen.

Wir haben diese besonderen Maßnahmen angeordnet, damit unserer Teilnehmer und Teilnehmerinnen gesund bleiben. Wir tragen damit auch bei zur Verringerung der weltweiten Ansteckung durch das Corona-Virus.

Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich gerne an das Team der Teilnehmerverwaltung.

Die Telefonnummer lautet: 05691 804-116

Uwe Stickel                                                  Karola Vahland

Leitung BBW Nordhessen                          Schulleitung Staatliche Berufsschule am BBW Nordhessen

Die Hessische Landesregierung hat den regulären Unterricht für alle hessischen Schulen eingestellt.

Dies bedeutet aktuell für alle Schülerinnen und Schüler der Staatlichen Berufschule am BBW Nordhessen: keine Schule bis zum Ende der Osterferien.

Der Unterricht in den Werkstätten und im Fachdienst des BBW Nordhessen an seinen beiden Standorten findet wie gewohnt statt. Der Fahrdienst fährt wie gewohnt. Ob der Ausbildungsbetrieb in den Berufsbildungswerken deutschlandweit eingestellt wird, werden wir in Kürze von der Bundesagentur für Arbeit erfahren.

Aktuelle Informationen finden Sie unter:

www.bibak.de

www.bathildisheim.de

Willkommen im BBW Nordhessen

Welcher Beruf macht mir Spaß und entspricht meinen Fähigkeiten.

Das ist eine der wichtigsten Fragen junger Menschen nach der Schulzeit.Das Berufsbildungswerk (BBW) Nordhessen eröffnet jungen Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen oder besonderem Förderbedarf neue Perspektiven.

Neugierig?

Buchen Sie unverbindlich einen Info-Termin in unserem Hause!

Zur Anmeldung

Wir bieten eine Ausbildung in über 20 Berufen an. Unser gemeinsames Ziel: die Integration unserer Auszubildenden in den Arbeitsmarkt. Erfahrene Ausbilder, unterstützt durch das Team des pädagogischen und medizinischen Fachdienstes, begleiten bei Bedarf auf dem Weg zum  persönlichen Erfolg.

Manche unserer Auszubildenden kommen aus Förderschulen, andere haben einen Haupt- oder Realschulabschluss. Bei uns werden junge Menschen mit Lern- und / oder Körperbehinderungen sowie psychischen Beeinträchtigungen ausgebildet.
Als Spezialität bieten wir in fast allen Berufsfeldern Ausbildungen mit erleichterten Anforderungen an. Die Ausbildung erfolgt praxisnah. Die staatliche Berufsschule im BBW gewährleistet eine Abstimmung der individuellen Förderpläne.

Junge Menschen mit Behinderungen können bei uns an Maßnahmen zur Eignungsabklärung, Arbeitserprobung oder Berufsvorbereitung teilnehmen. Durch Potentialanalysen und Berufsorientierung werden Schüler und Schülerinnen von Haupt-und Förderschulen in kurzer Zeit ihre Stärken erkennen.
Gemeinsam und in Abstimmung mit den Reha-Beratern der Agentur für Arbeit unterstützen wir den individuellen  beruflichen Werdegang.

Das Berufsbildungswerk Nordhessen ist ein zukunftsorientierter und moderner Ausbildungsbetrieb.  Durch Praktikumszeiten bis hin zur Verzahnten Ausbildung sammeln die Auszubildenden wichtige Erfahrungen und können sich als potentieller Mitarbeiter im Betrieb präsentieren.

Am Standort Bad Arolsen bieten wir Auszubildenden die Möglichkeit, auf dem Gelände oder in Wohngemeinschaften im Stadtgebiet zu leben. Die Wohn- und Freizeitangebote sind vielfältig.

Blog

"Vorbeugen ist besser als heilen"
Kneippbad_Blog.jpeg

#stayhealthy - Tipps aus dem Bereich Gesundheit

Mehr
Geist und Begeisterung!
Andacht_Himmelfahrt.JPG

Videoandacht zu Himmelfahrt und Pfingsten

Mehr
Digitales Lernen an der Karl-Preising-Schule
KPS_Digitales_Lernen_blog.png

aktuelle Videos auf der Website unserer Schule

Mehr

Termine

- Infotag im Berufsbildungswerk in Kassel

Eine Info-Veranstaltung zum Kennenlernen: Das BBW Nordhessen stellt sich vor.

Mehr
- Infotag in Berufsbildungswerk in Bad Arolsen

Eine Info-Veranstaltung zum Kennenlernen: Das BBW Nordhessen stellt sich vor.

Mehr
- Infotag im Berufsbildungswerk in Kassel

Eine Info-Veranstaltung zum Kennenlernen: Das BBW Nordhessen stellt sich vor.

Mehr